Sonntag, 12. Februar 2012

Eingefroren...

...sind wir hier mittlerweile seit gut drei Wochen Dauerfrost und Temperaturen, die nachts schon haarscharf an der -20°C - Marke kratzen. Das Murmeltier Phil hat heuer seinen Schatten gesehen und so wie´s aussieht wieder einmal mit seiner Prognose recht behalten. Die Kälte scheint mittlerweile alles zu durchdringen und selbst in geheizten Räumen wird man ein gewisses Grundfrösteln nicht mehr los. Auch der Schnee hat sich letzte Woche eingestellt und die allmorgentliche 40km - Fahrt zur Arbeit zu einer eher unlustigen Angelegenheit gemacht.



Bis Ende nächster Woche soll sich der strenge Frost laut Wetterbericht jedoch wieder vom Acker mac chen. Heute ist ein wunderbarer, sonniger Tag, die Vögel zwitschern schon wie im Frühjahr und zumindest solange man von drinnen durch das Fenster nach draußen sieht, machen sich erste, zaghafte Frühlingsgefühle breit. Sobald man aber seine Nase zaghaft aus der Tür streckt, wird man dieser Illusion ganz schnell wieder beraubt.

Aber bis die Sonne den Boden wieder auftaut und sich die ersten Frühlingsblumen aus der Erde wagen, haben wir uns den Frühling zumindest ans Fenster geholt.



1 Kommentar:

  1. Schön, wie ihr euch den Frühling ins Haus geholt habt :)
    Grade jetzt, wo wieder das Tau-Matsch-Wetter ansteht, hilft das ja besonders, nicht depressiv zu werden ;)

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass ihr euch die Zeit für einen Kommentar nehmt. Ich freue mich sehr über jeden einzelnen!
LG, Varis