Montag, 30. Juli 2012

Tag 5 - Wien Innenstadt und Schönbrunn


Gestern haben wir uns direkt ins Gewühle der Wiener Innenstadt gestürzt und uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der österreichischen Hauptstadt einverleibt – Hofburg, Heldenplatz, Volksgarten, Parlament, Rathaus, Stephansdom und Schönbrunn. So weh haben mir die Füße schon lange nicht mehr getan und ich muss mich immer wieder wundern, wenn ich Touristen in Stöckelschuhen oder Flip Flops durch die Stadt latschen sehe. Was haben die bloß für Füße?? Die müssen ja zu 99% aus ledriger Hornhaut bestehen, um das auszuhalten.

Insgesamt hat mir Wien ganz gut gefallen. Die historischen Bauten sind wirklich beeindruckend. Der Wow – Effekt ist jedoch ausgeblieben. Mir fehlt in dieser Stadt der ganz persönliche Charme, der mir bei Städten wie Prag, London und Rom so sehr gefällt. Wien wirkt auf mich eher „zerrissen“ ohne wirkliches Zentrum und irgendwie ohne wirklich persönliche Note. Gestört haben mich auch die Baugerüste und Filmplakate, mit welchen fast alle Monumentalbauten zugekleistert waren. 

Aber davon einmal abgesehen ist Wien wirklich sehenswert.  

Hofburg


Volksgarten


Parlament

Rathaus

Pestsäule

Fiaker

Der Stephansdom hat mir – von außen – sehr gut gefallen, besonders das Dach mit seinen im Zickzackmuster arrangierten Ziegeln ist beeindruckend. Aber leider waren auch hier wieder Teile des Doms zugehängt.



 
Am Nachmittag sind wir dann noch nach Schönbrunn rausgefahren. Unglaublich, wie groß die ganze Anlage samt Park ist! Die Tour durchs Schloss dauerte schon über eine Stunde, dabei haben wir mit 40 Zimmern und 1 km Fußweg nur einen Bruchteil des gesamten Gebäudes gesehen. Interessant war das ganze schon, aber genau genommen sieht da jeder Raum gleich aus – Wände und Decken sind bedeckt mit Blattgoldornamenten und Fresken bzw. Gemälden. Der Schlossführer hat uns mit einer Litanei von Jahreszahlen und Kinderzahlen Maria Theresias und ihrer Nachkommen bombardiert, so dass man nach 30 Minuten einfach nur noch auf Durchzug geschalten hat.



Vieles von Wien haben wir an diesem einen Tag nicht mehr geschafft, wie z.B. den Naschmarkt und den Prater. Deshalb wird es mit Sicherheit nicht unser letzter Besuch in der Kaiserstadt gewesen sein.


Kommentare:

  1. Schön sind deine Fotos.Wien muß auch sehr schön sein.
    Schöne Woche und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sehenswert ist Wien auf jeden Fall!

      Liebe Grüße zurück, Varis

      Löschen
  2. Hallo liebe Varis
    Herliche Fotos von Wien hast Du gemacht.
    Mir hat Wien sehr gut gefallen. Ich war eine Woche dort, ist wohl schon einige Jahre her.
    Wünsche Dir noch schöne Urlaubstage und ♥ liche Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Tag war auch zu kurz, um die Stadt wirklich gründlich zu erkunden. Aber es war sicher nicht unser letzter Besuch dort.

      Liebe Grüße, Varis

      Löschen
  3. Ach Mensch, hätte ich das mal früher gesehen :P
    Vor dem nächsten Wien Besuch solltet ihr schauen, ob nicht etwas kulturelles ansteht, wie z.B. die alljährliche Viennale (http://www.viennale.at/deutsch/index.shtml), die lange Nacht der Museen (http://langenacht3.orf.at/), die Sommerkinos (http://www.wien.gv.at/kultur/kino/sommerkinos/index.html)...
    Wien lebt mehr durch die Menschen und Veranstaltungen, als nur durch die Gebäude und Gemäuer. Sonst ist es einfach nur eine laute und mit Touristen vollgestopfte Stadt.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Tipp! Das werden wir beim nächsten Besuch auf jeden Fall berücksichtigen.

      Liebe Grüße, Varis

      Löschen
  4. Ich finde ja Wien bei Nacht, zu einer Zeit mit wenig Touristenaufkommen (zB im März) am schönsten. Durch die Blutgasse, am Stephansdom vorbei, usw. :) Der Naschmarkt ist zwar auch interessant, aber nichts, was man gesehen haben muss, weil sich leider wenig Abwechslung bietet (dafür ungefähr ein Dutzend Stände mit Gewürzen). Dafür war das Schnapsmuseum toll - es gab Mannerlikör (ich liebe Mannerschnitten!).

    LG
    Liath

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass ihr euch die Zeit für einen Kommentar nehmt. Ich freue mich sehr über jeden einzelnen!
LG, Varis