Sonntag, 18. November 2012

NWB 47/2012 - Verborgene Dimensionen



Unter uns, die wir eigesperrt sind in dem dunklen und engen Käfig,
den wir uns selbst gebaut haben
und den wir für die Gesamtheit des Universums halten,
gibt es nur wenige, die sich auch nur vorstellen können,
dass es eine andere Dimension der Wirklichkeit gibt.
Sogyal Rinpoche

"Verborgene Dimensionen" (c) by Varis

Unsere große Pappel, die sich hoch über den Gartenteich erhebt, hat nun auch all ihre Blätter verloren. Einige davon sind auf den Gartenteich gefallen und bedecken die Wasseroberfläche mit leuchtend-gelben Tupfern. Darunter spiegelt sich die Pappel und der Himmel im Wasser. Auch die Realität besitzt für mich eine solch verborgene Tiefe, die unsere bunte, mit den 5 körperlichen Sinnen wahrnehmbare Welt trägt.

Kommentare:

  1. Wunderschöne Worte hast Du gefunden liebe Varis. Ich denke auch es gibt viel mehr, als unser Auge sieht.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Das sind sehr kluge Worte. Sogyal Rinpoche, wer ist das? Den Namen hatte ich noch nie gehört oder gelesen. Er (oder sie?) spricht im Grunde das aus, was viele von uns derzeit tief bewegt und irgendwie passt dazu auch - zufällig? nein - mein Blogeintrag von heute.
    Lieber Gruß und Danke für deinen Besuch in der Waldflüsterei
    Saly

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass ihr euch die Zeit für einen Kommentar nehmt. Ich freue mich sehr über jeden einzelnen!
LG, Varis