Mittwoch, 2. April 2014

Neues von der Gartenfront

Der Frühling ist in vollem Gange und in unserem Garten tut sich so einiges. Ende Februar hatte ich ja verschiedene Tomatensorten ausgesät und mittlerweile sind daraus stattliche Pflänzchen geworden. Die Ausbeute war wieder überdurchschnittlich hoch, d.h. so gut wie jeder Samen ist aufgegangen, so dass jetzt 150 Pflänzchen munter vor sich hinwachsen. Das sind für meine Gebrauch natürlich viel zu viele. Also habe ich mir 40 Pflänzchen rausgesucht und über den Rest freuen sich jetzt meine Kollegen :D



Auch sonst hat sich in den letzten zwei Wochen viel im Garten getan. Das Scharbockskraut z.B. hat mittlerweile den gesamten Garten erobert und strahlt mit seinen leuchtend gelben Blüten mit der Forsythie um die Wette.



Auch die Veilchen haben sich fleißig vermehrt und bilden überall in der Wiese kleine Inseln aus violetten Blüten.


In den letzten paar Tagen haben auch Kirsche, Pflaume und Blutpflaume ihre Blüten geöffnet.



Die ersten Tulpen sorgen auch schon für kräftige Farben.

Und unser schwarz-gefiederter Freund hier versucht sich mehr oder weniger erfolgreich am Nestbau. Er sucht sich dafür immer die unmöglichsten Plätze aus und muss dann meist aufgeben, weil ihm das halb-fertige Nest wieder auseinander fällt. Einen Architekturpreis hat er also in nächster Zeit nicht in Aussicht, aber es ist ja bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen.




Kommentare:

  1. Schöne Bilder - und so viele Tomaten, toll!

    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Ich meins jedes Jahr immer etwas zu gut mit dem Aussäen :D

    LG, Varis

    AntwortenLöschen