Samstag, 13. September 2014

Wochenrückblick 37/2014

Anfang letzter Woche ist der Sommer noch einmal zurückgekehrt. Am Wochenende habe ich das natürlich so richtig im Garten genossen und mich an den schon frühherbstlichen Farben erfreut: tiefschwarzer Hartriegel, leuchtender Feuerdorn und blutrote Hagebutten und Berberitzen. Auch der Wein an unserer Hauswand hat sein Kleid schon gewechselt.
Unsere gefiederten Gartenbewohner finden diese Jahreszeit besonders toll, denn der Tisch ist mehr als reich gedeckt. Aus allen beerentragenden Büschen hört man seliges Gesäusel und Geschnattere. Es herrscht "Wirtshausstimmung" - ist doch auch die eine oder andere vergorene Beere dabei...




Besonders gefreut hat mich die Fülle an Haselnüssen, die unsere Hasel heuer trägt. Da war ich sonntags am Sammeln und Pulen.



Bei all dem Sonnenschein kam mir auch der kommende Frühling in den Sinn und ich habe einen Haufen verschiedene Tulpen- und Krokuszwiebeln bestellt, die ich in den nächsten Wochen dann einsetzen werde. Besonders gespannt bin ich auf die Tulpe "Ice Cream"

http://www.poetschke.de/Fruehjahrsblueher-Pflanzung-im-Herbst-Tulpe-Ice-Cream--3560d1a225172.html

Für den Gaumen habe ich auch wieder was Gutes gezaubert: diesmal eine Nougat-Donauwelle.


Im Lauf der Woche hat sich die Sonne dann wieder verabschiedet und mittlerweile gießt es wieder in Strömen. Aber bis Donnerstag hat das Wetter zum Glück gehalten - da kam zu uns in die Arbeit ein Wagen mit Steinofen und es gab leckere frische Steinofenpizza für alle. Der gute Holzrauchduft lag auch gestern noch in allen Räumen.

Ich möchte Eva ganz herzlich als neue Leserin im Krähen-Nest Willkommen heißen!

Kommentare:

  1. richtig schön herbstlich sehen deinen Fotos aus - ich liebe diese Farben

    lg und schönes WE
    gabi

    AntwortenLöschen
  2. Beschwipstes Gezwitscher :-)
    Dass die Vögel vielleicht deshalb manchmal so aufgedreht sind, auf die Idee bin ich ja noch gar nicht gekommen *lach*
    liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns sind die Spatzen erzürnt, dass sie nicht mehr an den Wein kommen, da wir ein Netz gespannt haben... Haselnüsse im Garten hätten wir auch gern, dafür kullern sie uns auf den Hundespaziergangswegen morgens entgegen. Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ich musste grad schmunzeln bei deiner Erzählung über deine Wirtshausgäste! Sehr lieb erzählst du.
    Diese Tulpe schaut wirklich aus, als hätte sie ein cupcake toping - ich hab sowas noch nie gesehen!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  5. Was sind die Blätter vom Wilden Wein schon rot bei Dir!
    Bei uns ist alles noch grün.. staun!!
    Slàinte an die Piepmätze.. grins!!
    Herzichst, Nicole

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass ihr euch die Zeit für einen Kommentar nehmt. Ich freue mich sehr über jeden einzelnen!
LG, Varis