Mittwoch, 4. November 2015

I gang so gern auf´d Kampenwand

Weil ma mit da Seilbahn auf die Kampenwand fahr´n kann
Fahr´n de G´wamperten gern mit da Kampenwand-Bahn
Man stellt sich vor die Gondel hin
Und läßt sich in die Berge ziehn
 
Über grüne Latschen wo die Kühe d´rüber hatschn
Ja sogar die Gemsen fangen furchtbar an zu bremsn
Oben angekommen wartet schon ein jeder
Auf das Alpenglühn

I gang so gern auf d' Kampenwand
Wenn i mit meiner Wampen kannt
So hob i hoid a Handycap
Wenn i mei Wampen auf die Kampen schlepp

I gang so gern auf d' Kampenwand
Des hoaßt wenn i mit meiner Wampen kannt
Doch leider bin i einfach z´gut bei´nand
 (Brandig)

  
Das schöne Wetter hat uns gestern Vormittag aus dem Haus und auf die Kampenwand gelockt.
Die Kampenwand ist ein Berg in den Chiemgauer Alpen, der seinen Namen seinem gezackten Gipfelgrat verdankt, der wie der Kamm eines Hahns aussieht. 

Für die Wampen (bayrisch für "dicker Bauch") gibt es heutzutage zum Glück auch Abhilfe in Form einer Seilbahn, von der wir uns dann samt Wampen auf den Berg ziehen ließen. Oben angekommen bescherte uns das Wetter eine unglaubliche Fernsicht ins Chiemgauer Land und einen wunderbaren Ausblich auf die umliegenden Berggipfel.

Blick auf die Berchtesgadener Alpen und die Lofener Steinberge

Blick auf das Kaisergebirge

Blick auf den Großglockner (Mitte ganz hinten) und die Lofener Steinberge (links)

das Chiemgauer Land

 Blick auf das bayrische Meer (den Chiemsee)

Wir wanderten dann gemütlich zur Steinling - Alm und genossen die Wärme und den Ausblick. Auf dem Rückweg zur Seilbahnstation kehrten wir noch in die Sonnenalm ein, wo wir uns leckere Germknödel mit Powidl. Butter und viel Mohn schmecken ließen. Und zum Abschluss wurden wir noch von einem wunderbaren abendlichen Alpenglühen verwöhnt. Besser geht´s nicht.

Steinling - Alm

Silberdistel

 der Gipfelgrat der Kampenwand


die Sonnenalm

der Großglockner

Alpenglühen



Kommentare:

  1. Das kenn ich - Mr. W. ist da oben gewesen, mir war das zu kraxelig. Ich blieb unten. Mag auch keine Goldeln.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. herrliche Landschaftsfotos sind das

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Meine Güte, sind das schöne Bilder! Das Licht war ja ein Wahnsinn und die Sicht atemberaubend. Wir gehen auch so gerne wandern, da kann man so richtig durchatmen und sich des Lebens freun.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Varis,

    oh wie schön in Aschau :-)). Ich liebe den Chiemgau, mein Bruder hat ja eine Ferienwohnung in Sachrang und da will ich auch bald wieder hin. Im Sommer als wir dort waren haben wir es leider auf die Kampenwand nicht geschafft, aber beim nächsten Mal will ich diesen schönen Ausblick auch genießen. Danke für diese wunderbaren Fotos.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön, die Fotos sind ein Traum. Kann mich gar nicht satt sehen davon! Aber auch das Gedicht gefällt mir sehr gut :))

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  6. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebe Varis,

    ich mußte ja so schmunzeln über ️Euere Tour zur Kampenwand. Die Kerstin war im Sommer auch schon dort angestanden, aber es waren soviele Leute da und billig ist das ja auch nicht gerade....und die Wampn wollten auch nicht sogerne wandern. Ja , der Chiemgau ist schon ein wunderschönes Fleckchen Erde und unser Sohn, Kerstins Bruder hat sich dort mit einer Ferienwohnung eingekauft. In Sachrang wo der Müllner Peter zu Hause war.
    Außerdem sage ich Dir Dankeschön für Deine immer lieben Kommentare wenn ich bei den Bienenelfen was zum Besten gebe. Bist Du eine Bayerin? Ich bin die Fränkin aus Nürnberg, hab zwar nicht direkt eine Wampn, aber zum Anfassen ist schon was da. Aber ich bin halt 76 Jahre jung und die Kampenwand ist hoch droben. Da geht's um den Bärnsee etwas bequemer.
    Wünsche einen gemütlichen Feierabend und Dein Post und das Gedicht waren herrlich zu lesen.

    Liebste Grüße von der Helga.

    PS. Das Buch das Du gerade liest hab ich mir vorgemerkt, das wär was für mich. Danke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga, liebe Kerstin, vielen Dank für eure lieben Kommentare! Ja, ich bin eine Bayerin und wir wohnen nicht weit vom Chiemgau entfernt in der Nähe von Burghausen. Kennt ihr vielleicht auch. Aber obwohl die Berge so nah sind (nur eine halbe Stunde Autofahrt) kommen wir nur selten hin. Meist ist man in der Arbeit weggesperrt und an den Wochenenden kann man sich auch nicht aufraffen und werkelt lieber im Garten rum etc. Und was halt auch immer mehr abschreckt, sind die immer größer werdenden Menschenmassen, die bei schönem Wetter in die Berge einfallen. Zu ruhigem Naturgenuss ist da leider nicht mehr viel Gelegenheit.

      Ich wünsch euch beiden ein schönes Wochenende!

      LG, Varis

      Löschen
  7. ...was für schöne Ausblicke, liebe Varis,
    da schaue ich mir sehr gerne deine Fotos an...und würde gleich ein bisschen mit wandern,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Varis, das war bestimmt eine wunderschöne Wanderung, die Bilder lassen herrliches vermuten.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Wünderschön.. dieses Alpenglühen.. einfach herrlich!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Mien Sohn wohnt dort am Chiemsee in der Nähe und ist ein Leidenschaftlicher Snowbordfahrer und jetzt sehe ich alles von oben dort schwimmt und fährt auf dem Chiemsee herum mit Freunden ruft mich an Mama was machste gerade *lach* die Berge sind so toll....
    das erinnert mich so daran,, herrliche Bilder von eure Wanderung sind das und es hat überall seinen Reiz ob bei dir oder im Norden!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  11. Ganz traumhafte Bilder, da bekomme ich gleich Fernweh! :)

    Zauberhafte Grüsse
    Nicky

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass ihr euch die Zeit für einen Kommentar nehmt. Ich freue mich sehr über jeden einzelnen!
LG, Varis