Sonntag, 9. Juli 2017

Himbeer-Wassermelonen-Kuchen

Gerade hat sich der Himmel verdüstert und ein Gewitter ist heraufgezogen. Es regnet, blitzt und grummelt und ich habe es mir unter der Pergola gemütlich gemacht, wo ich die erfrischende Gewitterluft genieße.

Gestern hatte ich euch ja erzählt, dass ich noch einen Himbeer-Wassermelonen-Kuchen backen würde und da dieser so gut schmeckte (und bereits restlos vertilgt ist), möchte ich euch gerne das Rezept dalassen.


Zutaten für den Biskuit:
2 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
50 g Zucker
20 g Mehl
20 g Speisestärke
50 g gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver

Zutaten für die Creme:
250 g Quark
150 g Mascarpone
200 g Sahne
50 g Zucker
6 TL Holunderblütenlikör (oder -sirup für diejenigen, die keinen Alkohol mögen)
3 Blatt Gelatine

Wassermelone
gefrorene Himbeeren (gefroren oder frisch)
20 g Pistazienkerne

Zubereitung:
Für den Biskuit die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Dabei nach und nach Vanillezucker und Zucker einrieseln lassen. So lange schlagen, bis das Eiweiß fest und glänzend ist.
Anschließend die beiden Eigelbe unterrühren.
Dann Zucker, Speisestärke, gemahlene Mandeln und Backpulver vorsichtig unterheben.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform (11 x 30 cm) füllen und ca. 20 Minuten bei 150°C Umluft backen. Danach Biskuit aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Für die Creme Quark, Mascarpone und Zucker mit dem Rührgerät cremig rühren.
Sahne aufschlagen und unter die Quarkcreme heben.
Holunderblütenlikör unter die Creme heben.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und zusammen mit 2 EL der Creme in einem kleinen Topf erhitzen, bis sie sich aufgelöst. Dann aufgelöste Gelatine unter die Creme heben.
Die Creme 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Dann Biskuit aus der Kasten form heben, Backpapier abziehen und den Biskuit zweimal der Länge nach durchschneiden, so dass man drei Biskuitplatten erhält.
Melone in flache Scheiben schneiden.
Untere Biskuitplatte mit einem Drittel der Creme bestreichen, mit Wassermelonenscheiben belegen und zweite Biskuitplatte drauflegen.
Oberseite der zweiten Biskuitplatte mit einem weiteren Drittel der Creme bestreichen, mit Wassermelonenscheiben belegen und obere Biskuitplatte drauflegen.
Oberseite der oberen Biskuitplatte mit dem letzten Drittel der Creme bestreichen und Himbeeren darauf verteilen.
Pistazien hacken und über die Himbeeren verteilen.

Den ganzen Kuchen vor dem Anschneiden noch einmal 2 Stunden kalt stellen.

Schmeckt superfrisch und ist ideal für heiße Sommertage.




Kommentare:

  1. Ohaaaa, lööööcker, des isch beschdimmt saumäßig guad.

    Nach dem Knoblauch von gestern, bin ich richtig froh. Danke das hat mir gerade gefehlt. Ich nehme mal das Stück. Mmmmmhhh.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,
      das hört sich bei dir aber schon nach einem handfesten Knoblauchtrauma an ;) In Kuchen und Süßspeisen hat er aber wirklich nichts verloren. Obwohl es auch Leute geben soll, die Knoblaucheis essen - aber da hört dann selbst bei mir die Liebe auf :D
      LG, Varis

      Löschen
  2. Der Kuchen schaut köstlich und saftig aus. Da kann ich die Himbeeren bis hier riechen. Ich freue mich über dein Follower. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen im Krähen-Nest! Nimm Platz und fühl dich wohl :)
      LG, Varis

      Löschen
  3. Liebe Varis,
    ich habe gerade entdeckt, dass du dich heimlich, still und leise mit meinem Blog verlinkt hast. Dann freue ich mich darüber, dass er dir gefällt. Du kannst gerne mal wiederkommen.
    Und beim Stöbern in deinem Blog werde erstmal mit einer leckeren Torte begrüßt. Die sieht wirklich traumhaft aus.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  4. Du bist ja eine Meisterin in der Küche! DEr Kuchen sieht fantastisch aus und ist bestimmt sehr erfrischend, wenn es so warm ist.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Varis, das Rezept klingt super und passt genau für die heißen Tage! Und von denen werden bestimmt noch genug kommen.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Varis,
    danke für dieses so schöne und erfischende Rezept, das klingt wirklich köstlich! Das werde ich sicher mal ausprobieren! Schade, daß man jetzt nicht mit dem Löffel oder der Gabel durch den Bildschirm kommt - ich würde mir gern ein Stückchen stibizen ...*Schmunzel*
    Ich wünsche Dir eine zauberhafte neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. ...Kuchen mit Wassermelone habe ich noch nie gegessen, klingt sehr erfrischend und sieht lecker aus,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. ...Kuchen mit Wassermelone habe ich noch nie gegessen, klingt sehr erfrischend und sieht lecker aus,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen