Sonntag, 25. Dezember 2011

Eine schöne Bescherung :)

Eine im positivsten Sinne des Wortes schöne Bescherung hatten wir bei unserem diesjährigen Julfest. Der Tisch war wunderschön geschmückt und selbst der gehörnte Gott in seiner vergoldeten Form durfte heuer nicht fehlen.



Inspiriert vom Magazin "Kraut & Rüben" habe ich mich diesmal an der "Orangenschnitzerei" versucht. Obwohl ich nur ein einfaches Obstmesser benutzt habe, ging es leichter als ich dachte. Die verzierten Orangen eignen sich super als Kerzenhalter für schmale Kerzen und verströmen mit Nelken bestückt einen wunderbaren Duft.


 Dieses Jahr habe ich mich auch sonst handarbeitstechnisch ausgetobt. Die Geschenke habe ich diesmal mit selbstgehäkelten Jul-Anhängern verziert.



Meine Mom hat mit ihrem Geschenk bei mir dieses Jahr mehr als ins Schwarze getroffen. Dazu muss ich etwas weiter ausholen: Vor vielen Jahren habe ich mir bei einem Besuch auf der Wartburg einen sehr schönen Kelch aus Glas mit Blumenornamenten gekauft. Dieser hatte dann vor ca. 4 Jahren leider zu nahe Bekanntschaft mit dem Boden gemacht und ist zu Bruch gegangen. Seitdem habe ich erfolglos nach einem passenden Kelch gesucht und einfach keinen finden können. In den Magieshops gibt es nur diese häßliche Standardware; auf den Mittelaltermärkten hauptsächlich Kitsch und Ramsch oder die Kelche sehen aus wie aus einer Kirche geklaut *schüttel*.
Dann bin ich im Internet durch Zufall auf ein Bild von einem Ritualkelch aus handbemaltem Glas von dem Iren Karl Hulm gestoßen. Das war genau das, was ich schon jahrelang gesucht hatte! Der Haken daran: er war nirgends aufzutreiben und überall ausverkauft.

Und dann mache ich heuer zum Julfest das Geschenk von meiner Mom auf und was ist drin? Der Kelch von Karl Hulm!! Ich war sowas von happy, kann ich euch sagen :)

Und hier ist das Prachtstück, das ab jetzt meinen Altar ziert :) :)


Kommentare:

  1. Ein wundervoll geschmückter Tisch und ein noch wundervollerer Kelch. Der ist wirklich traumhaft :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Varis,

    das ist ein wirklich prachtvoller Kelch! Wunderschön die Bleiverglasung!
    Was mich aber auch fasziniert sind deine gehäkelten Sachen. Ich bekam vor Jahren gehäkelte Sterne geschenkt. Schlichte und einfache - traumhaft. So etwas würde ich auch gern können.

    Liebe Grüße

    Carola

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mich an dem Kelch auch gar nicht sattsehen *schwärm* Er steht jetzt auf dem Altar und wartet auf seine Premiere :P

    @Carola
    Häkeln ist gar nicht so schwer wie´s aussieht.Ich bin sicher mit der richtigen Anleitung würdest du das locker hinbekommen.

    Ich hoffe, ihr zwei hattet auch ein schönes Julfest :) Bei mir war´s diesmal sehr ruhig und gemütlich. Morgen ist dann mein Urlaub auch schon wieder vorbei und der Ernst des Lebens geht wieder los *soifz*

    AntwortenLöschen