Samstag, 16. Februar 2019

KW 07/19: Vorfrühling

Hallo ihr Lieben! Endlich ist der Vorfrühling nun auch bei uns angekommen. Letztes Wochenende hat sich schon ab und an die Sonne rausgetraut und wir haben die schneefreie Zeit für eine Wanderung zum Ganszipfel und auf dem Plötzinger Höhenweg bei Gstadt am Chiemsee genutzt. Die Stimmung mit dem Sonne-Wolken-Mix war sehr schön, auch wenn es insgesamt noch sehr winterlich war. Am Nachmittag zog dann eine ziemlich steife Brise auf und es war doch ganz schön zapfig.
Die Ausblicke auf die Berge, auf Frauenchiemsee und die Herreninsel waren aber traumhaft schön.







Anfang der Woche ist dann nochmal kurz der Schnee zurückgekehrt, aber seit Mittwoch haben wir bestes Vorfrühlingswetter mit Sonnenschein und Temperaturen bis 11 Grad - einfach wunderbar! Da bekommt man doch gleich ein ganz anderes Lebensgefühl! Und sogar die Krokusse spitzen schon aus der Erde - auch wenn sie noch etwas verfroren aussehen.



Zum Schluss habe ich heute auch wieder ein neues Video für euch - und zwar von der Wanderung um den Obinger See.

Viel Spaß beim Ansehen!




Samstag, 9. Februar 2019

KW 06/19: Eiswüste

Hallo ihr Lieben! Ich hoffe, ihr habt euch letzte Woche nicht die Nasen abgefroren. Am letzten Samstag hat bei uns ja mal ganz kurz der Frühling angeklopft. Aber wirklich nur ganz kurz, denn am Sonntag morgen kam schon wieder das böse, weiße Erwachen. Es hatte über Nacht wieder ca. 30 cm Schnee hergehauen und diesmal war der Schnee so richtig "schön" nass und schwer. Wir haben wieder zu dritt fast zwei Stunden geschippt und der Schnee war so schwer und pappig, dass das absolut kein Spaß war.
Montags hatten wir dann ein kurzes Sonnenintermezzo und dann wurde es die ganze restliche Woche neblig, grau, klamm und eisigst kalt. Ich kam mir vor, als wäre ich in einer bizarren, weiß-grauen Eiswelt gefangen. Gestern dann endlich wieder Sonnenschein und heute haben wir Tauwetter mit +8°C.

Letzten Samstag vor der kurzen Eiszeit haben wir uns aber endlich mal wieder zu einer kurzen Wanderung rausgetraut - und zwar sind wir auf dem Skulpturenweg um den Obinger See gewandert. Mit 3,5 km relativ kurz, aber so zur Einstimmung der Wandersaison 2019 ganz ok.



Ich habe auch endlich das Video zu unserer Wanderung auf der Hemmersuppenalm fertig geschnitten. Und heute geht wandertechnisch sicher auch noch was. Mal sehen.

Viel Spaß beim Gucken!



Samstag, 2. Februar 2019

KW 05/19: Und jährlich grüßt das Murmeltier

Hallo ihr Lieben! Es ist wieder soweit - heute soll sich entscheiden, ob wir einen frühen Frühling oder einen langen Winter bekommen, denn es ist Lichtmess (oder auch Murmeltiertag 😉). In zwei Stunden wird Punxsutawney Phil aus seinem Bau geholt und mit Spannung erwartet, ob er seinen Schatten sieht oder nicht.

http://www.groundhog.org/

Hier sah es heute morgen recht vielversprechend aus, denn es war bewölkt und hat geregnet, doch mittlerweile ist die Sonne rausgekommen, was bedeutet, dass das Murmeltier zumindest hier definitiv seinen Schatten sehen würde. Und wie sieht es bei euch aus? Sonne oder Wolken? Langer Winter oder früher Frühling?

Zumindest am letzten Wochenende konnte man hier bereits einen Hauch von Frühling verspüren. Die Sonne schien, die Vögel zwitscherten und ich habe doch tatsächlich die ersten Schneeglöckchen gesichtet. Jedes Jahr immer wieder ein wahres Highlight!



Und so habe ich dann auch endlich die Weihnachtsdeko verräumt und die Imbolc-Deko hervorgekramt, um den Vorfrühling zu begrüßen. Langsam aber sicher geht es jahreszeitentechnisch wieder bergauf.


Mit etwas Verspätung habe ich heute auch die Januar-Monatscollage für die liebe Birgitt fertig gestellt. Der Januar hat diesmal ja dem Winter alle Ehre gemacht und wir hatten Schnee bis zum Abwinken. Der ist jetzt wieder fast völlig weggetaut, aber morgen soll es schon wieder weiß werden.



Samstag, 26. Januar 2019

KW 04/19: Ausharren

Hallo ihr Lieben! Ist es bei euch auch so kalt und grauslig draußen? Ich muss zugeben, dass mir der Winter mittlerweile ganz gehörig auf den Nerv fällt. Die ganze Woche war es eisig kalt und gleichzeitig feucht und klamm. Eine Kälte, die einem selbst im warmen Haus tief in die Knochen dringt und einen frösteln lässt. Die Sonne ließ sich nur ganz selten blicken und auch heute ist es kalt, windig, nass und es schneit schon wieder.

Viel gibt es über die letzte Woche auch nicht zu erzählen. An Wanderausflüge ist immer noch nicht zu denken. Sicher, viele lassen sich vom Wetter nicht abhalten, aber wir können die Kälte einfach nicht abhaben. Da hilft auch warme Kleidung nichts, weil wir einfach keinen Spaß dran haben. Also harren wir weiter aus und hoffen auf baldige Wetterbesserung. Immerhin bringt uns jetzt jeder Tag näher zum heiß ersehnten Frühling. Zumindest auf dem Fensterbrett trotzen Hyazinthen und Orchideen dem Winter und bringen etwas Farbe in die eintönige Trostlosigkeit hinter der Fensterscheibe.



Heute habe ich auch noch ein Video für euch und zwar von unserer Wanderung zum Frillensee am zweiten Weihnachtsfeiertag. Viel Spaß beim Ansehen!


Samstag, 19. Januar 2019

KW 03/19: Urlaubspläne

Hallo Ihr Lieben! Spürt ihr auch schon den ersten Hauch Frühling in der Luft? Nach dem Schneechaos in der vorletzten Woche, hat letztes Wochenende endlich Tauwetter eingesetzt und der Schnee war bereits am Montag fast völlig weggetaut. Direkt in den Bergen ist die Situation jedoch nach wie vor kritisch und wir hoffen, dass in der nächsten Zeit kein Neuschnee mehr dazukommen wird. Am Mittwoch hat sogar die Sonne vom Himmel gestrahlt - hach war das schön! :)
Auch lichttechnisch merkt man bereits, dass die Tage wieder länger werden.

Bei soviel Frühlingsvorfreude ist das natürlich der richtige Zeitpunkt, den Haupturlaub zu planen und da bereits alles gebucht ist, kann ich euch jetzt auch verraten, wo es hingehen wird, nämlich ins Land der Burgen und Seen (oder besser Lochs), des Whiskys und des Dudelsacks - nach Schottland. Drei Wochen im Juli werden wir das mystische Land im englischen Norden erkunden und wir freuen uns schon wie die Schnitzel auf die Reise. Letztes Wochenende haben wir gemeinsam die Route festgelegt und die Hotels und Fähren gebucht. Wir haben beschlossen, nicht zu fliegen, sondern mit dem eigenen Auto zu fahren und die Fähre von Amsterdam nach Newcastle zu nehmen. Erstens braucht man dann abgesehen von den Kapazitätsgrenzen des Autos nicht auf den Gepäckumfang achten und zweitens hat es nochmal einen ganz besonderen Reiz, wirklich jeden Kilometer der Anreise bewusst mitzukriegen. Das hat uns schon damals bei der Nordkapp-Reise so fasziniert. Denn irgendwie ist ja auch immer der Weg das Ziel. Am 07. Juli wird es losgehen und ihr könnt ebenfalls gespannt sein, denn das ganze wird natürlich wieder videotechnisch festgehalten.