Sonntag, 20. Januar 2013

NWB 04/2013 - Winterzauber

Gedämpft durch Schnee sein schwerer Schritt -
so zieht der Winter ein ins Land.
Den Frost bringt als Gesell´ er mit -
regiert wird nun mit kalter Hand.


Die Schneelast senkt so manchen Ast
nach luftig leichtem Flockentanz.
Der Raureif ist des Winters Gast -
die Sonne leiht ihm kühlen Glanz.


Doch Dunkelheit - sie überwiegt
und eisig weht der Wind uns an.
Die Erde still im Schlummer liegt
bis wieder Neues werden kann.
(Anita Menger)


 

Kommentare:

  1. Ein schönes Gedicht liebe Varis gerahmt von einem schönem Winterfoto.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Gedicht, tolles Foto - bei uns schaut´s grad genauso aus! =)

    AntwortenLöschen
  3. so sah es gestern bei uns aus...

    http://gelis-oase.blogspot.de/2013/01/nwb-04-13-winterzauber.html

    lG Geli

    AntwortenLöschen