Samstag, 6. August 2016

Themen der Woche (KW 31/2016)

Steak & Co
Die letzten Urlaubstage und das schöne Wetter mussten wir noch ausgiebig zum Grillen nutzen. Schönes, saftiges Steak, lecker Rotwein und die Welt ist in Ordnung :P



Künstlerisches
Letzte Woche hatte ich endlich auch Zeit und Muße ein künstlerisches Projekt zu vollenden. Mehr dazu erzähle ich euch morgen.


Scharfe Senfgurken
Unsere Gurkenpflanzen haben wieder reichlich Früchte abgeworfen, die z.T. stattliche Größen erreichten. Zum Vergleich habe ich ein 30 cm - Lineal neben die größte Gurke gelegt. Schon ein ganz ordentliches Exempar!


Da wir die vielen Gurken nicht alle auf einmal essen können, habe ich 2 kg davon eingemacht. Das erste Glas der scharfen Senfgurken ist schon verputzt. Die sind saulecker und die Herstellung ist einfach. Ihr braucht:

2 kg Gurken
200 g Schalotten
4 Chilischoten
20 g Ingwer
1 Päckchen Gurkengewürz 
700 ml Weinessig
700 ml Wasser
300 g Zucker

Gurken waschen, vierteln, die Stücke dann längs halbieren und fingerdicke Stifte schneiden. Wer es knackig mag so wie ich lässt die Schale dran.

Schalotten schälen und längs vierteln. Chilischoten waschen und halbieren.

Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Weinessig, Wasser, Zucker und Gurkengewürz in einem großen Topf vermischen und aufkochen.

Dann Ingwer, Chilis und Schalotten zugeben und 2 Minuten mitkochen.

Danach Gurkenstifte mit in den Topf geben und ca. 5 Minuten mitkochen lassen. Die Stifte sollten leicht angekocht, aber noch gut bissfest sein.

Dann Gurkenstifte, Zwiebeln, Ingwer und Chilis in sauber Einmachgläser verteilen.

Gurkensud nochmal aufkochen und Gurken sofort damit aufgießen, bis sie bedeckt sind.

Weckgläser sofort luftdicht verschließen.


Urlaub ade! Scheiden tut weh. 
Es ist immer wieder erschreckend, wie schnell schöne Tage verfliegen. Und so waren die lang ersehnten, zweieinhalb Wochen Urlaub letzten Donnerstag schon wieder vorbei :( Diesmal habe ich den Urlaub so gelegt, dass ich danach nur zwei Tage bis zum Wochenende habe - quasi als Wiedereingliederungsmaßnahme in den Alltagswahnsinn :D Aber das linke Auge fängt dann doch nervös zu zucken an, wenn man das Emailpostfach öffnet und da knapp 600 Mails auf einen warten. Und wenn der erste halbe Arbeitstag rum ist, ist man wieder voll drin und kann sich fast nicht dran erinnern, dass man gestern noch Urlaub hatte...




Kommentare:

  1. Hallo Varis,
    die Tage verfliegen und ich bin hier auch schon wieder auf dem Sprung.
    Aber ich habe ja immer Urlaub und trotzdem.
    Arbeiten muß ich nur noch, wenn ICH will, das ist so schön.

    Lecker dein Tisch, wenngleich ich Holzkohle und gegrilltes Fleisch nicht mag, schon alleine der Geruch bringt mich fast um. Nicht böse sein, aber ich bin nun mal Vegetarier, allerdings die Gurken nehme ich sehr gerne und den Rotwein mußt du auch alleine trinke. Mir reicht ein Apfelschorle.

    Aber auch ohne Wein und Fleisch hätte ich jede Menge Spaß.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva :)
      Wieso sollte ich böse sein - so lange mich bekennendes Raubtier keiner zwingt, nur Grünzeug zu essen, ist alles gut :P

      LG, Varis

      Löschen
  2. Ach wie schön!! Mir gefällt das brennende Holz so sehr.
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Bilder! An dem Tisch hat es sicher gut geschmeckt!
    Viele Grüße
    Gesa

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht lecker aus und vom Feuer mag ich das Fleisch auch am liebsten. das Gurkenrezept muss ich auch mal ausprobieren, danke, schmeckt sicher sehr lecker.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  5. ...das Gurkenrezept merke ich mir mal, denn unsere Pflanzen produzieren auch reichlich...an den Tisch würde ich mich direkt dazu setzen, das sieht lecker und einladend aus,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. stimmungsvoll und lecker schaut's aus bei dir, das gurkenrezept nehm ich mal mit, danke dafür :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  7. Lecker sieht es aus.....da bekomme ich gleich Hunger....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  8. So mache ich auch Zucchini ein wie du deine Gurken. Im Winter zu einem Raclette gibt es fast keine bessere Zutat.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  9. Die Zeit ist schon ein komisches Ding. Wenn man will das sie schnell vorbei geht, schleicht sie...
    Nach dem Urlaub, ist vor dem Urlaub.
    Das Rezept hört sich sehr gut an. Mach ich nach.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen!
    Ich liebe Senfgurken. Meine Oma hat die auch immer eingemacht. Eigentlich muss ich das auch mal selbst versuchen, kann ja kein Hexenwerk sein ;-)
    Euch guten Hunger beim verspeisen der leckeren Gurken.
    Hab einen schönen Sonntag!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Ich hoffe, du hast dich wieder gut im Alltag eingelebt. Wir haben noch ein paar Tage, bis der Ernst des Lebens beginnt. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin schon sehr gespannt, was das in den Eirrkartons wird :-)
    Senfgurken hab ich ein einziges mal versucht, die waren nicht zum Essen *lach*
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass ihr euch die Zeit für einen Kommentar nehmt. Ich freue mich sehr über jeden einzelnen!
LG, Varis