Samstag, 14. Januar 2017

Kreuz und Quer

Besonders schön finde ich den Winter, wenn nach einer klirrend kalten Nacht alles vom Raureif überzogen ist. Kein Schnee, sondern einfach eine weiße Zuckerglasur überall, die in der Sonne glitzert.

Der Neujahrtag war heuer genau ein solch verzauberter Raureiftag und wir haben einen ausgedehnten Spaziergang durch die märchenhafte Eiswelt gemacht. Besonders bizarr sah der Wald aus. Seine Äste bildeten ein richtig dichtes Geflecht - kreuz und quer, nach oben und unten, rechts und links - und alles war von einer glitzernden Schicht überzogen, die in einem leicht bläulichen Licht funkelte.


Kommentare:

  1. Es gibt ihn - den Märchenwald.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes Foto! Schön, dass du auch mitmachst bei unserem 52-Wochen-Projekt!!!
    Viele Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, das ist so eine ganz eigene Stimmung. Wunderschön! Bei meiner Oma im Mühlviertel, da gab es die Rauhreifnächte oft schon im Herbst.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  4. An solchen Schönheiten kann ich mich im Winter gar nicht satt sehen!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ein ganz verzaubertes und wundervolles Foto ist das!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Oh, diese Eiswelt ist wirklich faszinierend. Wir kämpfen hier eher mit Schneeregen und Matsch. Noch eine schöne Woche! LG Lotta.

    AntwortenLöschen