Montag, 2. Juli 2012

Ribiseltag

Mittagsstille, Sommerzeit.
Gartenwelt voll Friedlichkeit.

Rot leuchten die Johannisbeeren.
Sie leuchten - locken zum Verzehren.

Ein schwarzes Vogelwesen sitzt
stillvergnügt im Busch und pickt.

Da rennt ein Mann hinzu und schreit.
Die Amsel flieht, doch nicht sehr weit.

Sie zetert laut, ist sehr empört,
weil man sie bei der Mahlzeit stört.

"Bleib von den Beeren!" schreit der Man.
Die schwarze Amsel hört sich´s an.

Der Menschen-Mann verläßt den Ort,
geht heim zum Haus, verschwindet dort.

Die Amsel huscht zum Busch zurück.
Mittagsstille. Sommerglück

(Josef Guggenmoos)


Nach dem leckeren Johannisbeerkuchen gestern waren immer noch so viele der roten und schwarzen Beeren übrig.



 Also war dann auch noch der Abend den "Ribisel" gewidmet und ich habe eine leckere Johannisbeer - Marmelade gekocht. Ich habe die Beeren mit etwas Wasser aufgekocht....



...und dann mit dem "Zauberstab" gründlich pürriert. Durchpassieren tue ich die Beerenmasse nicht. Da entsteht mir zuviel "Abfall" und dazu sind mir die Früchte zu schade. Wenn man die Fruchtmasse gut pürriert, stören auch die Kerne hinterher nicht.



Anschließend wird die Fruchtmasse mit der vorgeschriebenen Menge an Gelierzucker nochmal unter Rühren aufgekocht. Ich rühre da auch noch gerne einen ordentlichen Schluck Rum und Orangensaft mit unter. Danach wird zügig in sterile Gläser abgefüllt.

Hier kommt bei mir meist ein Sammelsurium aus ehemaligen Gurkcn - und Marmeladengläsern zum Einsatz :P Diesmal sind es 3 kg Marmelade bzw. 6 Gläser geworden.



Kommentare:

  1. Oh, lecker! Danach riecht die Küche sicher total süß.

    AntwortenLöschen
  2. Sind die bei euch denn schon reif? Bei uns sind sie noch ganz klein und grün.
    Hihi, nachdem du Ribisel sagst, weiß ich wahrscheinlich jetzt auch, wo du her kommst, denn meine Großmutter nannte sie auch immer so :-)

    AntwortenLöschen
  3. @sea
    Jaaa, und sehr johannisbeerig :))

    @Alruna
    Die Johannisbeeren sind hier immer schon Mitte Juni reif. Was jetzt noch an den Sträuchern hängt, ist schon wieder fast ab abnippeln.

    Ich habe den Ausdruck auch von meiner Oma :) Aber die kommt nicht aus Österreich (daran hat du wahrscheinlich gedacht), sondern aus dem Batschka - Gebiet im heutigen Serbien. Im Batsch - Dialekt heißen die Johannisbeeren auch Ribisel ;)

    AntwortenLöschen