Sonntag, 23. Februar 2020

KW 08/20: Augen zu und durch

Hallo ihr Lieben! Die letzte Woche war wieder so eine Woche, die man am besten aus dem Gedächtnis eliminiert. Und an die kommende Woche möchte ich gar nicht denken, weil da der Auditmarathon bevorsteht. Ich versuch schon, das ganze Wochenende mir gut zuzureden, aber irgendwie funktioniert das nicht richtig :P Am liebsten würde ich die Zeit bis zum nächsten Freitag vordrehen, aber geht ja nicht. Deshalb heißt es jetzt Augen zu und durch. Irgendwie wie der Käse schon rumgehen.

Konzentrieren wir uns also auf die schönen Dinge wie z.B. den Frühling, der hier schon überall in den Startlöchern steht. Gestern war wieder ein richtiger Bilderbuchtag mit Vogelgezwitscher, Sonnenschein und sogar Bienengesumme. Die Bienchen lassen sich nämlich gerade den Krokusnektar schmecken. Auch Narzissen und Tulpen spitzen schon aus der Erde und die Christrosen blühen gerade wunderschön.








Passend zum beginnenden Frühling habe ich für den Brunch gestern dann auch ein neues Gericht ausprobiert - und zwar grüne Shakshuka. Die klassische Variante mit Tomaten und rotem Paprika gibt es ja sehr oft bei uns zum Wochenend-Brunch, aber "grün" kannte ich sie bisher noch nicht. Wir waren alle total begeistert und deshalb lasse ich euch mal das Rezept da.

Zutaten (3 Personen):
3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 Stange Porree
2 grüne Paprika
1 grüne Chilischote
50ml Gemüsebrühe
150g Spinatblätter
Salz, Pfeffer, Kurkuma
Sesamöl (man kann auch ein anderes Öl verwenden, wenn man kein Sesamöl zur Hand hat)
6 Eier
150g Ziegenfrischkäse

Zubereitung
Knoblauch würfeln. Zwiebeln und Paprika in Streifen schneiden, Porree und Chilischote in dünne Ringe schneiden.
Knoblauch und Ziebeln in Sesamöl in einer Pfanne anbraten. Dann Porreeringe dazugeben und mit anbraten. Danach Paprikastreifen und Chili dazugeben und alles ca. 5 min. köcheln lassen. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Kurkuma nach Belieben würzen. Danach Spinatblätter dazugeben, gut untermischen und weiterköcheln bis der Spinat zusammengefallen ist. Evtl. nochmal nachwürzen. Dann in die Gemüsemischung sechs Mulden drücken und in jede Mulde ein Ei schlagen. Deckel auf die Pfanne geben und so lange weiterköcheln lassen, bis die Eier pochiert sind. Das Eigelb sollte innen noch flüssig sein. Die Shakshuka darf während dem pochieren der Eier auch gerne ein wenig an der Pfanne anrösten. Deshalb beim Ablöschen vorher nicht zuviel Gemüsebrühe verwenden.
Shakshuka auf Teller verteilen und Ziegenfrischkäse darauf verteilen.

Sehr lecker :)



Der Fasching ist dieses Mal total an mir vorbeigegangen. Eigentlich tut er das fast immer, aber dieses Jahr hatte ich überhaupt keine Berührung damit - vielleicht abgesehen mit diesem Vanillekrapfen hier :D Und wie sieht es bei euch aus? Waren bei euch dir Narren los?


Zum Schluss gibt es noch den zweiten Teil der Südtirol-Reihe für euch. Viel Spaß beim Ansehen!



Samstagsplausch bei Andres
Winterglück

Kommentare:

  1. Liebe Varis,

    zum Glück geht alles vorbei, auch das weniger Schönes. Also Kopf hoch! Deine Frühlingsbilder sehen wunderschön aus.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Varis,
    ihr habt ja richtig schönen Sonnenschein und die Bilder sind auch richtig gut geworden. Hier bei uns zieht nur ein Sturm nach dem nächsten durch. Und wenn mal die Sonne durch kommt dann immer nur für kurze Zeit.
    Ich wünsche Dir, dass alles gut vorbei geht. (Das mit dem Auditmarathon.)

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  3. ...die schönen Frühlingsbilder ins Hirnkastl, dann ist auch diese Woche zu knacken!!!
    🎵🎵🎵Es geht alles vorüber....🎵🎵🎵,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Varis,
    deine Frühlingsfotos sind eine wahre Wonne. Dass da die Bienen auf den Plan gerufen waren, kann ich mir denken.
    Shakshuka habe ich noch nie gegessen. Auf deinem Foto richtig es richtig gut aus.
    Danke für das Rezept!
    Herzliche
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Varis,
    herrliche Frühlingsblümchen hast Du da gesammelt!
    Die anstrengende Woche liegt hinter Dir, denke ich, ich bin wieder spät mit nachlesen dran .....
    Shakshuka hab ich auch schon gemacht, das ist so lecker! Ich mache es aber mit roten Paprika, die sind bekömmlicher ;O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass ihr euch die Zeit für einen Kommentar nehmt. Ich freue mich sehr über jeden einzelnen!

Bitte beachtet vor dem Kommentieren, dass ihr euch mit der Nutzung der Kommentarfunktion mit der Speicherung und Verarbeitung eurer Daten durch diese Website einverstanden erklärt. Für die Kommentarfunktion werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die Email-Adresse und der Nutzername gespeichert.

Eure Email-Adresse wird an mich weitergeleitet, wenn ihr einen Kommentar auf diesen Seiten veröffentlicht. Wenn ihr das nicht möchtet, seht bitte davon ab, einen Kommentar zu posten.

Du kannst Nachfolgekommentare durch Setzen des Häkchens rechts unter dem Kommentarfeld abonnieren. Google informiert dich dann mit dem Hinweis auf deine Widerrufsmöglichkeiten durch eine Mail an die Adresse, die du in deinem Profil hinterlegt hast. Wenn du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch mich entfernen lassen.
Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten abgespeichert werden können.

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de
gelesen hast und akzeptierst.

Meine Datenschutzerklärung findest du auf der rechten Seite unterhalb meines Profils.

LG, Varis